Home » Lexikon » Beschallungstechnik

Beschallungstechnik

Beschallungstechnik

auch: Musikanlagen-Technik, PA-Technik, ELA-Technik

Der Begriff Beschallungstechnik bezeichnet Anlagen, die aufgezeichnete Musik, LIve-Musik, Instrumente oder Mikrofone hörbar machen. Man unterscheidet ferner in Public Access-Anlagen (PA) und Elektrische Lautsprecheranlagen (ELA).

PA-Anlagen

PA-Anlagen beschallen Live-Konzerte, Disco-Veranstaltungen. Sie sind einfach auf- und abzubauen und deshalb für den Transport von einem Veranstaltungsort zum anderen geeignet.

Sie sind außerdem in ganz unterschiedlichen Größen erhältlich. Der Fachmann kann sie deshalb genau auf den Veranstaltungsort und die Art des Event zuschneiden und auf diese Weise für die perfekte Leistung sorgen.

Zum Einsatz in der Musikanlagen-Technik kommen folgende Komponenten:

  • Lautsprecher: Hier unterscheidet man zwischen Lautsprechern für den hohen/mittleren und den tieferen Frequenzbereich. Außerdem können noch Subwoofer für die tiefsten Frequenzen dazukommen. Die Anzahl der Lautsprecher unterscheidet sich jedoch nach Art und Dimension der Veranstaltung.
  • Verstärker: in der PA-Technik kommen besonders leistungsstarke und zuverlässige Verstärker zum Einsatz, die die einzelnen Lautsprecher-Komponenten mit ausreichend Leistung versorgen. Hingegen in Aktiv-Boxen sind die Verstärker-Komponenten bereits in das Gehäuse der Lautsprecher eingebaut.
  • Verkabelung: Eine entsprechende Verkabelung überträgt die verstärkten Signale zu den Lautsprechern. In modernen Systemen kann der Klang allerdings auch digital über Netzwerke (LAN, WAN) übertragen werden.
  • Mischpulte: PA-Mischpulte bearbeiten die einzelnen Signale (Mikrofone, Instrumente und elektrische Klangquellen), verstärken und fassen sie in die notwendigen Mischungen für Publikum und Künstler zusammen.
  • Monitorsysteme: Monitorsysteme ermöglichen in PA-Anlagen, dass die Künstler sich untereinander und ihre Instrumente auf der Bühne besser hören können. Statt über eine Monitor-Anlage hören Künstler heute oft über kleine Ohrhörer (in-Ear-Monitoring) mit Funktechnik.

Für den guten Klang eines PA-Systems sorgen speziell ausgebildete Veranstaltungstechniker, die die teilweise komplizierten Systeme aufstellen, einrichten und während der Veranstaltung für einen sicheren Betrieb sorgen.

ELA-Anlagen

Elektrische Lautsprecheranlagen (ELA) sind fest aufgebaute Anlagen für die Beschallung von Gebäuden, Sportanlagen und Außenflächen. Sie sind meistens für die Übertragung von Sprache, Durchsagen oder Hintergrundmusik optimiert und zudem einkanalig (Mono) aufgebaut. Wichtig ist in ELA-Anlagen die Ausfallsicherheit, die durch Reservekomponenten und Notstrom-Einrichtungen gewährleistet werden kann.


Veranstaltungstechnik aus einer Hand

Die Wilhelm & Willhalm Event Technology Group mit Sitz in Aschheim bei München bietet Ihnen das gesamte Sortiment der Beschallungstechnik, Musikanlagen, PA und Tontechnik zum Kauf oder zur Miete an. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Geräte und welche unserer Dienstleistungen für Ihren Event am besten passen.

Posted on